The youngest was the most loved Lyrics

The youngest was the most loved

The youngest was the shielded

We kept him from the world's glare

And he turned into a killer


Retroussé nose

Turned up and mischievous

Forget-me-not eyes

that cried if we ever left his side


There is no such thing in life as normal

There is no such thing in life as normal


The youngest was the most loved

The youngest was the cherub

A small boy from a poor house

Who turned into a killer


A blush, it rose

If he had to say 'hello'

A lop-sided grin

Strained to keep the shyness in


There is no such thing in life as normal

There is no such thing in life as normal


The youngest was the most loved

The youngest was the cherub

The luck was all before him

With a lovely wife beside him


The youngest was the most loved

The youngest was the cherub

We kept him from the world's glare

And he turned into a killer


There is no such thing in life as normal

There is no such thing in life as normal

 

 

 

Written by Morrissey/Tobias


The youngest was the most loved Übersetzung

Der Jüngste war der Beliebteste,

Der Jüngste war der Beschützte,

Wir bewahrten ihn vor der Blendung der Welt (grellen Welt)

Und er wurde zu einem Mörder.

 

Stupsnase*

Angezittert kommend(?) und spitzbübisch,

Vergiß-mich-nicht-Augen,

Die weinten, wann immer wir von seiner Seite wichen

 

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches**

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches

 

Der Jüngste war der Beliebteste,

Der Jüngste war das Engelchen.

Ein kleiner Junge aus einem ärmlichen Haus,

Der zum Mörder wurde.

 

Eine Schamröte, sie wuchs an,

Wenn er „Hallo“ sagen sollte,

Ein abgehacktes Grinsen

Angestrengt die Schüchternheit verbergend

 

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches

 

Der Jüngste war der Beliebteste,

Der Jüngste war das Engelchen.

Das Glück lag vor ihm, 

Mit seiner reizenden Frau neben ihm

 

Der Jüngste war der Beliebteste,

Der Jüngste war das Engelchen.

Wir bewahrten ihn vor der Blendung der Welt (grellen Welt)

Und er wurde zum Mörder.

 

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches

Im Leben gibt es nichts Normales/Gewöhnliches


* Er mischt hier Französisch und Englisch "nez retroussé" frz. für " Stupsnase" und engl.: "button nose"// wahrscheinlich hat er es aus dem Gedicht "The Olympic Girl" von John Betjeman


**  "Im Leben gibt es nichts dergleichen wie das Normale/Gewöhnliche"